Kunsthof Knoop
Am Bungert 19
45701 Herten - Westerholt

Telefon: 0209 612256
Telefax: 0209 357687

info@kunsthof.de

Impressum

Fotos/Umsetzung © by cn³ - Grafik- u. Webdesign

Sommerakademie auf dem Kunsthof 2014

Sommerakademie auf dem Kunsthof 2014

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr fand auch in diesem Jahr wieder eine Sommerakademie auf dem Kunsthof statt.
Eine Woche lang gab es Seminarangebote in den unterschiedlichsten Bereichen.
 

weiter lesen

Kunsthof Knoop/Westerholt - Gestern

Kunsthof Knoop/Westerholt - Gestern

Gebaut um Kunst ein Heim zu schaffen

Die Eheleute Gertrud und Josef Knoop gründeten 1954 ihre Firma und waren bis 1975 in den verschiedensten Sparten des Hochbaus tätig. 1957 zog der Betrieb nach Westerholt, dem jetzigen Kunsthofgelände um, und produziere Metallverbundfassaden und Wände... weiter lesen

Kunsthof Knoop/Westerholt - HEUTE

Kunsthof Knoop/Westerholt - HEUTE

Innovativ und kreativ seit Jahrzehnten

Auch nach so vielen Jahren hat der Kunsthof
an Flair nichts verloren...

weiter lesen

Markt für Lebenskunst 2011

Markt für Lebenskunst 2011

...schnuppern, kennenlernen, ausprobieren, unterhalten werden....

Auch in letzten Jahr gab es wieder unseren Ateliertag auf dem Kunsthof. Trotz des traurigen Wetters blieb die Stimmung gut und es wurde geschaut, sich angeregt unterhalten und kennengelernt.

weiter lesen

Bürgermeister besucht Kunsthof in Westerholt

Bürgermeister besucht Kunsthof in Westerholt

Künstlersiedlung mit vielfältigem Angebot

Am Ende der Straße „Am Bungert“ in Herten Westerholt, versteckt hinter einem großen Tor, ist der Sitz des Kunsthofs Knoop. Bürgermeister Dr. Uli Paetzel besuchte das Künstlerdorf und machte sich während eines Rundgangs ein Bild über Aktivitäten und die Geschichte des Hofes. weiter lesen

Ateliertag 2015

Ateliertag 2015

Viel zu sehen - viel zu erkunden - viel zum Mitmachen

Auch in diesem Jahr gab es auf dem jährlich stattfindenden Ateliertag wieder viel zu erkunden. Workshops, Vorträge, Schnupperkurse oder andere Leistungen aus den verschiedenen Ateliers. Auch für das leibliches Wohl wurde wieder gesorgt....

weiter lesen